Müngsten

Der Brückenpark Müngsten

Müngsten
Deutschlands höchste Eisenbahnbrücke überspannt die Wupper und den Park

Der Brückenpark Müngsten liegt im Herzen des Bergischen Städtedreiecks, dort wo die Städte Remscheid, Solingen und Wuppertal aufeinander treffen. Er erstreckt sich zu Füßen der Müngstener Brücke, Deutschlands höchster Eisenbahnbrücke, die sich hier als filigrane Stahlkonstruktion über das steile, bewaldete Tal der Wupper spannt. Der Brückenpark Müngsten bietet seinen Besuchern eine reizvolle Mischung aus historisch bedeutsamen und architektonisch interessanten Bauwerken, einer abwechslungsreich geformten Parklandschaft entlang des Wupperufers und der den Park umgebenden wertvollen Natur. Balkone über dem Wasser bieten immer neue Ausblicke, Bänke und Liegen laden zum Verweilen ein und die im Park vorhandenen Informations- und Rätseltafeln erzählen interessante Geschichten und historische Details zur Vergangenheit dieses Ortes.

Auch gastronomische Angebote findet man hier und wer einen Überblick über das Tal zwischen Burg und Müngsten erhalten möchte, kann sich am 3-D-Naturraummodell zwischen dem historischen Schaltkotten und Haus Müngsten einen Eindruck verschaffen. Am Ende des Parks setzt der Fährmann die Besucher mit der Schwebefähre über die Wupper.

Weitere Informationen zum Brückenpark Müngsten und seinen Sehenswürdigkeiten bietet die barrierefreie App „Brückenpark Müngsten“ der Biologischen Station Mittlere Wupper sowie Bergisches Land Tourismus Marketing e.V..

  • Biologische Station Mittlere Wupper
  • Solingen
  • Stadt Remscheid
  • EFRE - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
  • Umweltministerium NRW