Inklusiv

Natur erleben barrierefrei

InklusivAls erste Orientierung für Ankommende im Brückenpark Müngsten befindet sich auf der Bushaltestellen-Insel ein barrierefreies Informationspult mit einer tastbaren Karte des Parks. Es gibt einen Überblick über die im Park vorhandene Infrastruktur und Angebote.

Das Naturraum-Modell auf dem Platz zwischen Haus Müngsten und Schaltkotten vermittelt einen dreidimensionalen Eindruck des Talraumes zwischen Müngsten und Burg.

Die App „Brückenpark Müngsten“ lädt ein, den Brückenpark zu erkunden und seine historisch bedeutsamen Orte und interessanten Bauwerke sowie die wertvolle umliegende Natur kennenzulernen. Sie kann mit Voice-Over bedient werden und besitzt eine Zielpeilung, die die Entfernung und Richtung zu den jeweiligen Orten im Brückenpark angibt und die Orientierung über Vibration, visuelle oder akustische Signale unterstützt.

barrierefreiBarrierefreie Führungen können bei den Naturerlebnisführern Wupper-Tells unter www.wupper-tell.de gebucht werden.

Der Wanderweg vom Brückenpark Müngsten mit der Schwebefähre über die Wupper und von dort aus nach Burg ist weitgehend steigungsfrei und mit Kinderwagen und Rollstuhl befahrbar. An den Wochenenden verkehrt zwischen Müngsten und Burg die Buslinie 687.

  • Biologische Station Mittlere Wupper
  • Solingen
  • Stadt Remscheid
  • EFRE - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
  • Umweltministerium NRW